Domain kostenlose-telefonnummer.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt kostenlose-telefonnummer.de um. Sind Sie am Kauf der Domain kostenlose-telefonnummer.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Kartellrecht:

Kartellrecht
Kartellrecht

Kartellrecht , Zum Werk Auf europäischer Ebene ist die Rechtsvereinheitlichung stark vorangeschritten. Hierfür können als Beispiel die Verfahrensverordnung und die Fusionskontrollverordnung genannt werden. Die Verfahrensverordnung stellte das Kartellanmeldeverfahren auf neue Grundlagen. Das Anmeldeerfordernis entfiel, so dass das Risiko nachträglicher Verbote bei den Unternehmen verbleibt. Kernstück des Kommentars sind auf europäischer Ebene die einschlägigen Regelungen des EU-Vertrags sowie der Fusionskontrollverordnung und der verschiedenen Gruppenfreistellungsverordnungen. Auf nationaler Ebene hat die 9. GWB-Novelle die wettbewerblichen Rahmenbedingungen insbesondere im Bereich des Ordnungsrahmens für die digitalisierte Wirtschaft verbessert und den Schadenersatzanspruch für Kartellgeschädigte erleichtert, Regelungslücken bei der Bußgeldhaftung wurden geschlossen, der Anwendungsbereich der Fusionskontrolle durch das Bundeskartellamt erweitert. Von besonderer Wichtigkeit ist die Technologie-Transfer-Verordnung. Diese regelt im Einzelnen, unter welchen Voraussetzungen Patent-, Marken- sowie Know-how-Lizenzen erlaubt sind. Inhalt Art. 101 AEUV Art. 102 - 106 AEUV Gruppenfreistellungsverordnungen Kartellverfahrensverordnung Fusionskontrollverordnung Gewerbliche Schutzrechte Verkehr Landwirtschaft Drittstaatsbezogene Sachverhalte Drittstaatsverträge GWB Vorteile auf einen Blick maßgebliche Autoren einbändiger Großkommentar das gesamte nationale und europäische Kartellrecht aktuell kommentiert Zur Neuauflage Die dritte Auflage kommentiert in einem Band das gesamte nationale und europäische Kartellrecht. Inhaltlich wurde vor allem die große 9. GWB-Novelle eingearbeitet. Das Werk ist auf dem neuesten Stand und berücksichtigt die gesamte in der Zwischenzeit erschienene Kommentarliteratur. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Richter, Unternehmensjuristen, Kartellamtsmitarbeiter. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 4. Auflage, Erscheinungsjahr: 20200503, Produktform: Leinen, Titel der Reihe: Grauer Kommentar##, Redaktion: Loewenheim, Ulrich~Meessen, Karl M.~Riesenkampff, Alexander~Kersting, Christian~Meyer-Lindemann, Hans Jürgen, Auflage: 20004, Auflage/Ausgabe: 4. Auflage, Keyword: 9. GWB Novelle; Missbrauchsaufsicht; Fusionskontrolle; Technologietransfer; 10. GWB Novelle; Fusionskontrollverordnung; Kartellverfahrensverordnungen; AEUV; Verkehr; Landwirtschaft; 11. GWB Novelle; DIgital Markets Act - DMA; Gruppenfreistellungsverordnungen; Verbandsklagenrichtlinienumsetzungsgesetz - VRUG; Kartellverfahren, Fachschema: Kartell - Kartellrecht~Handelsrecht~Unternehmensrecht~Wettbewerbsrecht - Wettbewerbssache, Warengruppe: HC/Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Fachkategorie: Gesellschafts-, Handels- und Wettbewerbsrecht, allgemein, Text Sprache: ger, Seitenanzahl: XXVIII, Seitenanzahl: 3356, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: C.H. Beck, Verlag: C.H. Beck, Verlag: Verlag C.H. Beck oHG, Länge: 246, Breite: 167, Höhe: 78, Gewicht: 2383, Produktform: Gebunden, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger EAN: 9783406674839 9783406576492 9783406518010, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 1331470

Preis: 399.00 € | Versand*: 0 €
Baseus Parkplakette mit Telefonnummer für Armaturenbrett
Baseus Parkplakette mit Telefonnummer für Armaturenbrett

Baseus Parkplakette für Armaturenbrett Ein Unfall mit Blechschaden, Parken an einer unerlaubten Stelle - diese und ähnliche Situationen erfordern eine schnelle Kontaktaufnahme mit dem Geschädigten. Das Kit enthält eine Parkplakette, auf der du deine Telefonnummer einträgst, und der Unfallverursacher oder die zuständigen Dienste werden dich in kürzester Zeit kontaktieren. Du kannst das Produkt an deinem Armaturenbrett befestigen, und dank seines kompakten Designs behindert es deine Sicht während der Fahrt nicht. Haltbar Die Plakette besteht aus einer Aluminiumlegierung, PC und ABS, was sie widerstandsfähig gegen Beschädigungen macht. Außerdem ist sie gegen Oxidation geschützt und wird mit einem 3M-Klebesockel an deinem Armaturenbrett befestigt, den du immer wieder verwenden kannst. Unsichtbar Dank seiner kompakten Grö...

Preis: 10.90 € | Versand*: 4.95 €
Kartellrecht  Leinen
Kartellrecht Leinen

Zum WerkAuf europäischer Ebene ist die Rechtsvereinheitlichung stark vorangeschritten. Hierfür können als Beispiel die Verfahrensverordnung und die Fusionskontrollverordnung genannt werden. Die Verfahrensverordnung stellte das Kartellanmeldeverfahren auf neue Grundlagen. Das Anmeldeerfordernis entfiel so dass das Risiko nachträglicher Verbote bei den Unternehmen verbleibt. Kernstück des Kommentars sind auf europäischer Ebene die einschlägigen Regelungen des EU-Vertrags sowie der Fusionskontrollverordnung und der verschiedenen Gruppenfreistellungsverordnungen.Auf nationaler Ebene hat die 9. GWB-Novelle die wettbewerblichen Rahmenbedingungen insbesondere im Bereich des Ordnungsrahmens für die digitalisierte Wirtschaft verbessert und den Schadenersatzanspruch für Kartellgeschädigte erleichtert Regelungslücken bei der Bußgeldhaftung wurden geschlossen der Anwendungsbereich der Fusionskontrolle durch das Bundeskartellamt erweitert.Von besonderer Wichtigkeit ist die Technologie-Transfer-Verordnung. Diese regelt im Einzelnen unter welchen Voraussetzungen Patent- Marken- sowie Know-how-Lizenzen erlaubt sind.Inhalt Art. 101 AEUV Art. 102 - 106 AEUV Gruppenfreistellungsverordnungen Kartellverfahrensverordnung Fusionskontrollverordnung Gewerbliche Schutzrechte Verkehr Landwirtschaft Drittstaatsbezogene Sachverhalte Drittstaatsverträge GWB Vorteile auf einen Blick maßgebliche Autoren einbändiger Großkommentar das gesamte nationale und europäische Kartellrecht aktuell kommentiert Zur NeuauflageDie dritte Auflage kommentiert in einem Band das gesamte nationale und europäische Kartellrecht.Inhaltlich wurde vor allem die große 9. GWB-Novelle eingearbeitet. Das Werk ist auf dem neuesten Stand und berücksichtigt die gesamte in der Zwischenzeit erschienene Kommentarliteratur.ZielgruppeFür Rechtsanwälte Richter Unternehmensjuristen Kartellamtsmitarbeiter.

Preis: 399.00 € | Versand*: 0.00 €
Kartellrecht - Kommentar
Kartellrecht - Kommentar

Kartellrecht - Kommentar , Seit Inkrafttreten des GWB 1958 begleitet der Kommentar - zunächst als „Langen", seit der 7. Auflage als „Langen/Bunte" - Wissenschaft und Praxis des Kartellrechts und ist als unentbehrliches Hilfsmittel für alle auf diesem Gebiet Tätigen, national wie im EU-Rechtsraum, etabliert. Seine heutige Stellung als führender Kartellrechtskommentar ist eng mit der Prägung durch Prof. Dr. Hermann-Josef Bunte verbunden, der das Werk seit nunmehr acht Auflagen herausgibt. Deshalb erscheint der Kommentar in 14. Auflage unter dem Titel „Bunte, Kartellrecht". Das Autorenteam aus verschiedensten Bereichen der kartellrechtlichen Praxis - Bundeskartellamt, BGH, BMWi, EU-Kommission, Rechtsanwaltschaft - steht für Erfahrung, Kompetenz, Präzision der Erläuterungen sowie höchsten Praxisbezug. Wie schon die Vorauflage erscheint die 14. Auflage wieder zeitnah zu einer umfassenden Reform des Kartellrechts: Die 10. GWB-Novelle unter dem Titel „GWB-Digitalisierungsgesetz" bringt weitreichende Änderungen bei Missbrauchsaufsicht und Fusionskontrolle und erweitert die Handlungsmöglichkeiten des Bundeskartellamts. Sie ist am 19.01.2021 in Kraft getreten. Neu in der 14. Auflage: Vollständige Berücksichtigung der 10. GWB-Novelle mit folgenden wesentlichen Elementen: Verschärfung der Missbrauchsaufsicht über marktmächtige Unternehmen Eingriffsmöglichkeiten der Kartellbehörden gegenüber großen digitalen Plattformen (z.B. Verhinderung der Erschwerung des Zugangs zu wettbewerbsrelevanten Daten; Maßnahmen gegen „self-preferencing") Beschleunigung von Kartellverfahren Umsetzung der sog. ECNplus-Richtlinie Erleichterungen für Unternehmen im Bereich der Fusionskontrolle (z.B. durch Anhebung von Umsatz-Schwellenwerten) Verpflichtung zur Anmeldung künftiger Zusammenschlüsse gemäß § 39a GWB Sonderregelungen zur Fusionskontrolle im Krankenhausbereich Reform des Kartellschadensersatzrechts (erleichterte Durchsetzung von Ansprüchen) Neuerungen im Bereich der Bußgeldvorschriften Zudem: Einarbeitung der neuesten, umfangreichen BGH-Rechtsprechung zum Kartellschadensersatzrecht (insb. Schienenkartell-Entscheidungen) Der Herausgeber: Prof. Dr. Herman-Josef Bunte , Universitätsprofessor a.D., Richter am Hanseatischen Oberlandesgericht a.D., Rechtsanwalt in Bielefeld Autorinnen und Autoren: Dr. Christian Bahr , RA, Düsseldorf; Prof. Dr. Carsten Becker , Direktor im BKartA, Vors 8. Beschlussabteilung, Honorarprofessor Universität Mainz; Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Bornkamm , VorsRi BGH a.D., Honorarprofessor Universität Freiburg i.Br.; Dr. Ellen Braun , LL.M., RAin, Hamburg; Prof. Dr. Friedrich Wenzel Bulst , Referatsleiter, EU-Kommission, Generaldirektion Wettbewerb, Honorarprofessor, Universität Bielefeld; Prof. Dr. Hermann-Josef Bunte , Universitätsprofessor a.D., Ri Hanseatisches OLG a.D., RA, Bielefeld; Steffen Häfele , LL.M., Regierungsdirektor im BKartA, Beis. 7. Beschlussabteilung; Daniela Hengst , Direktorin im BKartA, Vors. 10. Beschlussabteilung; Dr. Thorsten Käseberg , LL.M., Ministerialrat im BMWi, Referatsleiter; Dr. Gunnar Kallfass , Lt. Regierungsdirektor im BKartA, Berichterstatter in den Abteilungen V und B 6; Dr. Katharina Krauß , Direktorin im BKartA, Vors. 7. Beschlussabteilung; Carsten Lembach , Ri OLG Karlsruhe; Dr. Tobias P. Maass , LL.M., EU-Kommission, Generaldirektion Wettbewerb; Dr. Steffen Nolte , Leiter Wirtschafts- un , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 14. Auflage, Erscheinungsjahr: 20211223, Produktform: Leinen, Redaktion: Bunte, Hermann-Josef, Auflage: 22014, Auflage/Ausgabe: 14. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 4762, Keyword: GWB-Novelle; Schadenerstzrichtlinie, Fachschema: Europarecht~Internationales Recht / Europarecht~Kartell - Kartellrecht~Unternehmensrecht~Wettbewerbsrecht - Wettbewerbssache, Warengruppe: HC/Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Fachkategorie: Wettbewerbs- und Kartellrecht, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Hermann Luchterhand Verla, Verlag: Hermann Luchterhand Verlag, Länge: 261, Breite: 184, Höhe: 113, Gewicht: 3728, Produktform: Gebunden, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger: 9120009 2420120 4308883, Vorgänger EAN: 9783472089636 9783472085140 9783472076018 9783472053583 9783472036203, Herkunftsland: POLEN (PL), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 1163182

Preis: 469.00 € | Versand*: 0 €

Welche Auswirkungen hat das Kartellrecht auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen und wie wird es in verschiedenen Ländern gehandhabt?

Das Kartellrecht hat das Ziel, den Wettbewerb in verschiedenen Branchen zu schützen, indem es unfaire Praktiken wie Preisabsprache...

Das Kartellrecht hat das Ziel, den Wettbewerb in verschiedenen Branchen zu schützen, indem es unfaire Praktiken wie Preisabsprachen und Marktaufteilungen verbietet. In einigen Ländern wird das Kartellrecht streng gehandhabt, um sicherzustellen, dass Unternehmen fair miteinander konkurrieren. In anderen Ländern gibt es möglicherweise weniger strenge Durchsetzung, was zu einem weniger fairen Wettbewerb führen kann. In einigen Branchen, wie zum Beispiel der Telekommunikation oder dem Lebensmitteleinzelhandel, kann das Kartellrecht einen besonders großen Einfluss auf den Wettbewerb haben, da diese Branchen oft von wenigen großen Unternehmen dominiert werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Auswirkungen hat das Kartellrecht auf den Wettbewerb in der Wirtschaft und wie wird es in verschiedenen Ländern gehandhabt?

Das Kartellrecht hat das Ziel, den Wettbewerb in der Wirtschaft zu schützen, indem es unfaire Praktiken wie Preisabsprachen und Ma...

Das Kartellrecht hat das Ziel, den Wettbewerb in der Wirtschaft zu schützen, indem es unfaire Praktiken wie Preisabsprachen und Marktmanipulationen verbietet. In verschiedenen Ländern wird das Kartellrecht unterschiedlich gehandhabt, wobei einige Länder strengere Regulierungen und härtere Strafen für Verstöße haben als andere. Durch die Durchsetzung des Kartellrechts wird der Wettbewerb gestärkt, was letztendlich zu einer größeren Vielfalt an Produkten, niedrigeren Preisen und höherer Qualität für Verbraucher führt. Unternehmen müssen sich an die kartellrechtlichen Bestimmungen halten, um Bußgelder zu vermeiden und das Vertrauen der Verbraucher zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Auswirkungen hat das Kartellrecht auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen und wie wird es in verschiedenen Ländern gehandhabt?

Das Kartellrecht hat in verschiedenen Branchen unterschiedliche Auswirkungen auf den Wettbewerb. In Branchen mit wenigen Anbietern...

Das Kartellrecht hat in verschiedenen Branchen unterschiedliche Auswirkungen auf den Wettbewerb. In Branchen mit wenigen Anbietern kann es dazu beitragen, den Wettbewerb zu fördern und Monopole zu verhindern. In stark fragmentierten Branchen kann es hingegen den Wettbewerb einschränken, da es schwieriger wird, kartellrechtswidriges Verhalten zu überwachen. In den USA wird das Kartellrecht durch das Sherman Antitrust Act und das Clayton Act gehandhabt, die darauf abzielen, Wettbewerbsbeschränkungen zu verhindern und den fairen Wettbewerb zu fördern. In der EU wird das Kartellrecht durch die Europäische Kommission und nationale Wettbewerbsbehörden durchgesetzt, um den Wettbewerb in der gesamten EU zu schüt

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie beeinflusst das Kartellrecht die Wettbewerbslandschaft in verschiedenen Branchen und wie können Unternehmen sicherstellen, dass sie die kartellrechtlichen Vorschriften einhalten?

Das Kartellrecht beeinflusst die Wettbewerbslandschaft, indem es unfairen Wettbewerb, Preisabsprachen und Marktmanipulationen verh...

Das Kartellrecht beeinflusst die Wettbewerbslandschaft, indem es unfairen Wettbewerb, Preisabsprachen und Marktmanipulationen verhindert. In einigen Branchen, wie z.B. der Telekommunikation oder der Pharmaindustrie, kann das Kartellrecht dazu beitragen, den Wettbewerb zu fördern und Innovationen zu unterstützen. Unternehmen können sicherstellen, dass sie die kartellrechtlichen Vorschriften einhalten, indem sie ihre Mitarbeiter regelmäßig schulen, interne Kontrollen implementieren und eine offene Unternehmenskultur fördern, die auf ethischem Verhalten und Fairness basiert. Zudem sollten Unternehmen regelmäßig ihre Geschäftspraktiken überprüfen und bei Bedarf externe Rechtsberatung in Anspruch nehmen, um sicherzustellen, dass sie den

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Schuler, Immo: Kartellrecht
Schuler, Immo: Kartellrecht

Kartellrecht , In diesem essential werden die Grundlagen des deutschen und europäischen Kartellrechts kurz und übersichtlich aufbereitet. Nach einer kurzen wettbewerbstheoretischen Einführung zu den Zielen des Kartellrechts vermittelt der Autor zunächst die Grundlagen der ¿3 Säulen¿ des Kartellrechts, das heißt des Kartellverbots, des Verbots des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung sowie der Zusammenschlusskontrolle. Dabei werden die jeweiligen Eingriffsvoraussetzungen, nach deutschem und nach europäischem Kartellrecht, ebenso beleuchtet wie die möglichen Rechtsfolgen im Falle eine Kartellrechtsverstoßes. Abschließend wird die weiterhin an Bedeutung gewinnende private Durchsetzung kartellrechtlicher Schadensersatzansprüche dargestellt. , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Preis: 14.99 € | Versand*: 0 €
Kartellrecht (Lettl, Tobias)
Kartellrecht (Lettl, Tobias)

Kartellrecht , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 5. Auflage, Erscheinungsjahr: 20210325, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: Grundrisse des Rechts##, Autoren: Lettl, Tobias, Auflage: 21005, Auflage/Ausgabe: 5. Auflage, Keyword: GWB; AEUV; Diskriminierungsverbot; Verordnungen; Richtlinien; Kartellbehörden; Wettbewerbsbeschränkungen; Boykott; Lizenzvertrag; Kartellverbot, Fachschema: Kartell - Kartellrecht~Handelsrecht~Unternehmensrecht~Wettbewerbsrecht - Wettbewerbssache, Bildungszweck: für die Hochschule, Warengruppe: HC/Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Fachkategorie: Gesellschafts-, Handels- und Wettbewerbsrecht, allgemein, Text Sprache: ger, Seitenanzahl: XXII, Seitenanzahl: 507, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: C.H. Beck, Verlag: C.H. Beck, Verlag: Verlag C.H. Beck oHG, Länge: 193, Breite: 132, Höhe: 27, Gewicht: 480, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger EAN: 9783406705472 9783406646492 9783406556241 9783406534379, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 194984

Preis: 32.90 € | Versand*: 0 €
Kartellrecht und Zukunftstechnologien
Kartellrecht und Zukunftstechnologien

Kartellrecht und Zukunftstechnologien , Der erste Tagungsband des "Junges Kartellrechts" widmet sich den systematischen und methodischen Folgen von Zukunftstechnologien für das Kartellrecht. Normative Änderungen kartellrechtlicher Tatbestände angesichts digitaler Sachverhalte werden dabei ebenso thematisiert wie das Entstehen gänzlich neuer Märkte, die Herausforderungen der Durchsetzung kartellrechtlicher Schadensersatzansprüche im Wechselspiel mit dem DMA und die Chancen von Legal Tech für kollektive Kartellschadensersatzverfahren, etwa zur Überwindung des rationalen Desinteresses Privater zur Klage. Der Tagungsband umfasst das nationale Kartellrecht der DACH-Region sowie das europäische und nimmt rechtsvergleichend Lösungen aus den USA und UK in den Blick. Mit Beiträgen von Malte Drouet, Universität Osnabrück | Mag.a Melani Dumancic, LL.M. (King's College London) | RA David Fila, LL.M. | Eva Fischer, LMU München | Ass.-Prof. Dr. Lena Hornkohl, LL.M., Universität Wien | Nils Imgarten LL.M., (College of Europe) Universität Göttingen | Philipp Loser, Universität Tübingen | Prof. Dr. Philipp Marsden, LL.M., Bank of England, Enforcement Decision Making Committee | Julius Ott, Universität Potsdam | Jennifer Pullen, M.A., HSG in Law and Economics | RA Hon.-Prof. Dr. jur. Thomas Tiede, LL.M., SPIEKER & JAEGER PartG mbB | Dr. Bernadette Zelger, Mag. iur., LL.M. (QMUL) , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 74.00 € | Versand*: 0 €
Lauterkeits- und Kartellrecht
Lauterkeits- und Kartellrecht

Lauterkeits- und Kartellrecht , Zum Werk Dieses Buch soll Hilfestellung bei der Vorbereitung auf Prüfungen im Lauterkeits- und Kartellrecht geben. Dabei soll es weniger um das Abfragen von sehr speziellen Einzelfragen gehen. Vielmehr soll in erster Linie überprüft werden, ob die Leserin/der Leser die Grundstrukturen der beiden Rechtsgebiete verstanden hat. Dies gilt umso mehr, als beide Rechtsgebiete sehr stark durch das jeweilige europäische Recht geprägt sind. Inhalt Lauterkeitsrecht Internationales und europäisches Lauterkeitsrecht Auslandssachverhalte - Anwendbares Recht Grundlagen des UWG Geschäftliche Handlung (§ 2 Abs. 1 Nr. 2 UWG) Verbot unlauterer geschäftlicher Handlungen (§ 3 UWG) Rechtsbruch (§ 3a UWG) Mitbewerberschutz (§ 4 UWG) Aggressive geschäftliche Handlungen (§ 4a UWG) Irreführende geschäftliche Handlungen (§§ 5, 5a, 5b UWG) Vergleichende Werbung (§ 6 UWG) Unzumutbare Belästigungen (§ 7 UWG) Rechtsfolgen Kartellrecht Grundlagen Europäisches Kartellrecht Deutsches Kartellrecht Rechtsfolgen und Sanktionen Kartellbehörden und Verfahren. Vorteile auf einen Blick Grundwissen im GWB und UWG arbeitsgruppentauglich didaktische Aufbereitung Zur Neuauflage Die 6. Auflage berücksichtigt den aktuellen Stand von Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur. Zielgruppe Für Studierende und Referendarinnen und Referendare. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 6., völlig neu bearbeitete Auflage, Erscheinungsjahr: 20230523, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: Prüfe dein Wissen#22#, Begündung: Schwintowski, Hans-Peter~Lettl, Tobias, Auflage: 23006, Auflage/Ausgabe: 6., völlig neu bearbeitete Auflage, Keyword: unlauterer Wettbewerb; Abmahnung; irreführende Werbung; Wettbewerbsbeschränkungen; Kartellbehörden; Wettbewerbsrecht; UWG, Fachschema: Kartell - Kartellrecht~Wettbewerbsrecht - Wettbewerbssache~Handelsrecht~Unternehmensrecht, Bildungszweck: für die Hochschule, Warengruppe: HC/Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Fachkategorie: Gesellschafts-, Handels- und Wettbewerbsrecht, allgemein, Text Sprache: ger, Seitenanzahl: XIII, Seitenanzahl: 206, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: C.H. Beck, Verlag: C.H. Beck, Verlag: Verlag C.H. Beck oHG, Länge: 239, Breite: 158, Höhe: 13, Gewicht: 406, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger EAN: 9783406632686 9783406548697 9783406457272 9783406360893 9783406324789, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 28.90 € | Versand*: 0 €

Wie beeinflusst das Kartellrecht die Wettbewerbslandschaft in verschiedenen Branchen und wie können Unternehmen sicherstellen, dass sie die kartellrechtlichen Bestimmungen einhalten?

Das Kartellrecht beeinflusst die Wettbewerbslandschaft, indem es unfairen Wettbewerb und Monopole verhindert, um die Vielfalt und...

Das Kartellrecht beeinflusst die Wettbewerbslandschaft, indem es unfairen Wettbewerb und Monopole verhindert, um die Vielfalt und Innovation in verschiedenen Branchen zu fördern. Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie keine kartellrechtswidrigen Praktiken wie Preisabsprachen oder Marktmanipulationen durchführen, um Bußgelder und rechtliche Konsequenzen zu vermeiden. Dazu können sie interne Schulungen und Richtlinien implementieren, um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter die kartellrechtlichen Bestimmungen verstehen und einhalten. Zudem ist es wichtig, regelmäßige Compliance-Checks durchzuführen und bei Bedarf externe Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen, um sicherzustellen, dass das Unternehmen stets im Einklang mit dem Kartellrecht agiert.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie beeinflusst das Kartellrecht die Wettbewerbslandschaft in verschiedenen Branchen und wie können Unternehmen sicherstellen, dass sie die kartellrechtlichen Vorschriften einhalten?

Das Kartellrecht beeinflusst die Wettbewerbslandschaft, indem es unfairen Wettbewerb und Monopole verhindert, um die Vielfalt und...

Das Kartellrecht beeinflusst die Wettbewerbslandschaft, indem es unfairen Wettbewerb und Monopole verhindert, um die Vielfalt und Innovation in verschiedenen Branchen zu fördern. Unternehmen können sicherstellen, dass sie die kartellrechtlichen Vorschriften einhalten, indem sie regelmäßige Schulungen für ihre Mitarbeiter anbieten, um das Bewusstsein für kartellrechtliche Risiken zu schärfen. Darüber hinaus sollten Unternehmen interne Kontrollen und Compliance-Programme implementieren, um sicherzustellen, dass kartellrechtliche Vorschriften in allen Geschäftsbereichen eingehalten werden. Die Zusammenarbeit mit erfahrenen Rechtsberatern kann Unternehmen auch dabei unterstützen, kartellrechtliche Risiken zu identifizieren und zu minimieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Auswirkungen hat das Kartellrecht auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen und wie kann es dazu beitragen, faire Marktbedingungen zu gewährleisten?

Das Kartellrecht hat Auswirkungen auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen, indem es die Bildung von Kartellen und anderen wet...

Das Kartellrecht hat Auswirkungen auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen, indem es die Bildung von Kartellen und anderen wettbewerbsbeschränkenden Praktiken verbietet. Dadurch wird der Wettbewerb gestärkt und die Verbraucher profitieren von einer größeren Auswahl und günstigeren Preisen. Darüber hinaus trägt das Kartellrecht dazu bei, faire Marktbedingungen zu gewährleisten, indem es den Missbrauch von Marktmacht durch dominante Unternehmen verhindert und so Chancengleichheit für alle Marktteilnehmer schafft. Durch die Durchsetzung des Kartellrechts können Unternehmen nicht mehr unfaire Vorteile erlangen und müssen sich stattdessen auf Innovation und Effizienz konzentrieren, um im Wettbewerb zu bestehen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Auswirkungen hat das Kartellrecht auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen und wie kann es dazu beitragen, faire Marktbedingungen zu gewährleisten?

Das Kartellrecht hat Auswirkungen auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen, indem es die Bildung von Kartellen und anderen wet...

Das Kartellrecht hat Auswirkungen auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen, indem es die Bildung von Kartellen und anderen wettbewerbsbeschränkenden Praktiken verhindert. Dadurch wird der Wettbewerb gestärkt und die Verbraucher profitieren von einer größeren Auswahl und günstigeren Preisen. Darüber hinaus trägt das Kartellrecht dazu bei, faire Marktbedingungen zu gewährleisten, indem es Unternehmen daran hindert, ihre Marktmacht auszunutzen, um Konkurrenten zu verdrängen oder Preise zu manipulieren. Durch die Durchsetzung des Kartellrechts wird ein gleichberechtigter Wettbewerb ermöglicht, der Innovation und Effizienz fördert und letztendlich den Verbrauchern zugutekommt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Kartellrecht - Kommentar  Gebunden
Kartellrecht - Kommentar Gebunden

Seit Inkrafttreten des GWB 1958 begleitet der Kommentar zunächst als Langen seit der 7. Auflage als Langen/Bunte Wissenschaft und Praxis des Kartellrechts und ist als unentbehrliches Hilfsmittel für alle auf diesem Gebiet Tätigen national wie im EU-Rechtsraum etabliert. Seine heutige Stellung als führender Kartellrechtskommentar ist eng mit der Prägung durch Prof. Dr. Hermann-Josef Bunte verbunden der das Werk seit nunmehr acht Auflagen herausgibt. Deshalb erscheint der Kommentar in 14. Auflage unter dem Titel Bunte Kartellrecht . Das Autorenteam aus verschiedensten Bereichen der kartellrechtlichen Praxis Bundeskartellamt BGH BMWi EU-Kommission Rechtsanwaltschaft steht für Erfahrung Kompetenz Präzision der Erläuterungen sowie höchsten Praxisbezug. Wie schon die Vorauflage erscheint die 14. Auflage wieder zeitnah zu einer umfassenden Reform des Kartellrechts: Die 10. GWB-Novelle unter dem Titel GWB-Digitalisierungsgesetz bringt weitreichende Änderungen bei Missbrauchsaufsicht und Fusionskontrolle und erweitert die Handlungsmöglichkeiten des Bundeskartellamts. Sie ist am 19.01.2021 in Kraft getreten.Neu in der 14. Auflage:Vollständige Berücksichtigung der 10. GWB-Novelle mit folgenden wesentlichen Elementen: Verschärfung der Missbrauchsaufsicht über marktmächtige Unternehmen Eingriffsmöglichkeiten der Kartellbehörden gegenüber großen digitalen Plattformen (z.B. Verhinderung der Erschwerung des Zugangs zu wettbewerbsrelevanten Daten; Maßnahmen gegen self-preferencing ) Beschleunigung von Kartellverfahren Umsetzung der sog. ECNplus-Richtlinie Erleichterungen für Unternehmen im Bereich der Fusionskontrolle (z.B. durch Anhebung von Umsatz-Schwellenwerten) Verpflichtung zur Anmeldung künftiger Zusammenschlüsse gemäß 39a GWB Sonderregelungen zur Fusionskontrolle im Krankenhausbereich Reform des Kartellschadensersatzrechts (erleichterte Durchsetzung von Ansprüchen) Neuerungen im Bereich der Bußgeldvorschriften Zudem: Einarbeitung der neuesten umfangreichen BGH-Rechtsprechung zum Kartellschadensersatzrecht (insb. Schienenkartell-Entscheidungen) Der Herausgeber:Prof. Dr. Herman-Josef Bunte Universitätsprofessor a.D. Richter am Hanseatischen Oberlandesgericht a.D. Rechtsanwalt in BielefeldAutorinnen und Autoren: Dr. Christian Bahr RA Düsseldorf; Prof. Dr. Carsten Becker Direktor im BKartA Vors 8. Beschlussabteilung Honorarprofessor Universität Mainz; Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Bornkamm VorsRi BGH a.D. Honorarprofessor Universität Freiburg i.Br.; Dr. Ellen Braun LL.M. RAin Hamburg; Prof. Dr. Friedrich Wenzel Bulst Referatsleiter EU-Kommission Generaldirektion Wettbewerb Honorarprofessor Universität Bielefeld; Prof. Dr. Hermann-Josef Bunte Universitätsprofessor a.D. Ri Hanseatisches OLG a.D. RA Bielefeld; Steffen Häfele LL.M. Regierungsdirektor im BKartA Beis. 7. Beschlussabteilung; Daniela Hengst Direktorin im BKartA Vors. 10. Beschlussabteilung; Dr. Thorsten Käseberg LL.M. Ministerialrat im BMWi Referatsleiter; Dr. Gunnar Kallfass Lt. Regierungsdirektor im BKartA Berichterstatter in den Abteilungen V und B 6; Dr. Katharina Krauß Direktorin im BKartA Vors. 7. Beschlussabteilung; Carsten Lembach Ri OLG Karlsruhe; Dr. Tobias P. Maass LL.M. EU-Kommission Generaldirektion Wettbewerb; Dr. Steffen Nolte Leiter Wirtschafts- un

Preis: 469.00 € | Versand*: 0.00 €
Wettbewerbsrecht, Markenrecht und Kartellrecht
Wettbewerbsrecht, Markenrecht und Kartellrecht

Inhalt AEU-Vertrag, FusionskontrollVO, Unionsmarkenverordnung, Vertikal-Gruppenfreistellungsverordnung, Kartellgesetz (GWB), Kartellverfahrensverordnung, Markengesetz, Markenverordnung, Markenrichtlinie, Preisangabenverordnung, P2B-VO, RiLi Irreführende und vergleichende Werbung, RiLi Unlautere Geschäftspraktiken, Unlauterer Wettbewerb (UWG) mit schwarzer Liste, Verbraucherrechtedurchsetzungsgesetz. Neuauflage Insbesondere eingearbeitet in diese Neuauflage wurden die Änderungen aus dem Gesetz zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen ('11. GWB-Novelle') vom 25.10.2023, u. a. mit dem neuen 32f zu Maßnahmen nach einer Sektorenuntersuchung und 32g zur Untersuchung von möglichen Verstößen gegen die VO (EU) 2022/1925 (Digital Markets Act) sowie das Verbandsklagenrichtlinienumsetzungsgesetz (VRUG) vom 8.10.2023 mit dem neu aufgenommenen Verbraucherrechtedurchsetzungsgesetz (VDuG) und Änderungen von UKlaG, UWG, MarkenG, GWB. Zielgruppe Für Wettbewerbs-, Kartell-, Markenrechtlerinnen und Markenrechtler ein unerlässliches Hilfsmittel, ebenso wie für die mit dieser Materie befasste Richter- und Anwaltschaft sowie Professorinnen und Professoren und Universitäten.

Preis: 16.90 € | Versand*: 0.00 €
Kartellrecht in der Zeitenwende
Kartellrecht in der Zeitenwende

Kartellrecht in der Zeitenwende , Das deutsche Kartellrecht steht mit den anstehenden GWB-Novellen vor einem Paradigmenwechsel. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat die ambitionierte wettbewerbspolitische Agenda 2025 sowie einen Referentenentwurf für die 11. GWB-Novelle (Wettbewerbsdurchsetzungsgesetz) vorgelegt. Geplant sind u.a. missbrauchsunabhängige Entflechtung, Reform der Ministererlaubnis und Nachhaltigkeitskooperationen. In dem Sammelband würdigen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis kurz und prägnant die Reformpläne des BMWK aus der Agenda 2025. Außerdem wird das Wettbewerbsdurchsetzungsgesetz ausführlich mit Beiträgen zu Sektoruntersuchungen, Gewinnabschöpfung und Durchsetzung des Digital Markets Acts (DMA) kommentiert. Mit Beiträgen von Dr. Niklas Brüggemann; Univ.-Prof. Dr. Oliver Budzinski; Dr. Katrin Gaßner; Dr. Patrick Hauser; Dr. Christian Karbaum; Univ.-Prof. Dr. Christan Kersting, LL.M. (Yale); Alexander Kirk; Dr. Maximilian Konrad, MSc.; RiLG Dr. Gerhard Klumpe; Jun.-Prof. Dr. Juliane Mendelsohn; Prof. Dr. Hans Jürgen Meyer-Lindemann, M.C.J. (NYU); Philipp Offergeld; Clemens Pfeifer; Dominik Piétron; Univ.-Prof. Dr. Rupprecht Podszun; Felix Rhiel; Tristan Rohner; Dr. Frank Schlütter; Mariya Serafimova; Dr. Annika Stöhr; Paul Voges; Univ.-Prof. Dr. Florian Wagner-von Papp, LL.M. (Columbia); Johanna Welsch; Dr. Elena Wiese; Dr. Gunnar Wolf, LL.M. und Univ.-Prof. Dr. Daniel Zimmer, LL.M. (UCLA). , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 1. Auflage, Erscheinungsjahr: 20230111, Produktform: Kartoniert, Beilage: broschiert, Redaktion: Kirk, Alexander~Offergeld, Philipp~Rohner, Tristan, Auflage: 23001, Auflage/Ausgabe: 1. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 374, Keyword: Wettbewerbsdurchsetzungsgesetz; Entflechtung; Sektoruntersuchung; Gewinnabschöpfung; Wettbewerbsverzerrung; Nachhaltigkeit; Digital Markets Act; DMA; Fusionskontrolle; Missbrauchsaufsicht; D'KART; Antitrust Blog; Ordnungspolitik; Kartellschadensersatzrecht; Ministererlaubnisverfahren; Trilog; Transparenz; Digitalmärkte; Digitalisierung; Sustainability, Fachschema: Unternehmensrecht~Wettbewerbsrecht - Wettbewerbssache, Warengruppe: TB/Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeits- und Soz, Fachkategorie: Wettbewerbs- und Kartellrecht, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co, Verlag: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Länge: 227, Breite: 153, Höhe: 21, Gewicht: 540, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Lagerartikel, Unterkatalog: Taschenbuch,

Preis: 79.00 € | Versand*: 0 €
Wettbewerbsrecht, Markenrecht und Kartellrecht
Wettbewerbsrecht, Markenrecht und Kartellrecht

Wettbewerbsrecht, Markenrecht und Kartellrecht , Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, Preisangabenverordnung, Markengesetz, Markenverordnung, Unionsmarkenverordnung, Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen sowie die wichtigsten wettbewerbsrechtlichen Vorschriften der Europäischen Union , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 15.90 € | Versand*: 0 €

Wie beeinflusst das Kartellrecht die Wettbewerbslandschaft in verschiedenen Branchen und wie kann es dazu beitragen, fairen Wettbewerb und Verbraucherschutz zu gewährleisten?

Das Kartellrecht beeinflusst die Wettbewerbslandschaft, indem es unfaire Wettbewerbspraktiken wie Preisabsprachen und Marktabsprac...

Das Kartellrecht beeinflusst die Wettbewerbslandschaft, indem es unfaire Wettbewerbspraktiken wie Preisabsprachen und Marktabsprachen verbietet. Dadurch wird der Wettbewerb in verschiedenen Branchen gefördert, was zu einer größeren Vielfalt an Produkten und Dienstleistungen führt. Darüber hinaus trägt das Kartellrecht dazu bei, fairen Wettbewerb und Verbraucherschutz zu gewährleisten, indem es Monopole und Oligopole verhindert und so die Preissetzung und Qualität der Produkte und Dienstleistungen reguliert. Durch die Durchsetzung des Kartellrechts werden Verbraucher vor überhöhten Preisen und minderwertigen Produkten geschützt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Auswirkungen hat das Kartellrecht auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen und wie kann es dazu beitragen, faire Marktbedingungen zu gewährleisten?

Das Kartellrecht hat Auswirkungen auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen, indem es die Bildung von Kartellen und anderen wet...

Das Kartellrecht hat Auswirkungen auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen, indem es die Bildung von Kartellen und anderen wettbewerbsbeschränkenden Praktiken verbietet. Dadurch wird der Wettbewerb gestärkt und die Verbraucher profitieren von einer größeren Auswahl und günstigeren Preisen. Darüber hinaus trägt das Kartellrecht dazu bei, faire Marktbedingungen zu gewährleisten, indem es den Missbrauch von Marktmacht durch dominante Unternehmen verhindert und so Chancengleichheit für alle Marktteilnehmer schafft. Durch die Durchsetzung des Kartellrechts wird ein gesunder Wettbewerb gefördert, der Innovation und Effizienz in verschiedenen Branchen vorantreibt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie wirkt sich das Kartellrecht auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen aus und welche Auswirkungen hat es auf Verbraucher und Unternehmen?

Das Kartellrecht soll den Wettbewerb in verschiedenen Branchen fördern, indem es unfaire Praktiken wie Preisabsprachen und Marktau...

Das Kartellrecht soll den Wettbewerb in verschiedenen Branchen fördern, indem es unfaire Praktiken wie Preisabsprachen und Marktaufteilungen verbietet. Dadurch sollen Verbraucher von niedrigeren Preisen und einer größeren Auswahl profitieren. Unternehmen müssen sich an die kartellrechtlichen Vorschriften halten, was zu einem faireren Wettbewerb und innovativeren Produkten führen kann. Allerdings kann das Kartellrecht auch dazu führen, dass Unternehmen weniger flexibel sind und sich weniger effizient am Markt bewegen können.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Auswirkungen hat das Kartellrecht auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen und wie kann es dazu beitragen, faire Marktbedingungen zu gewährleisten?

Das Kartellrecht hat Auswirkungen auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen, indem es die Bildung von Kartellen und anderen wet...

Das Kartellrecht hat Auswirkungen auf den Wettbewerb in verschiedenen Branchen, indem es die Bildung von Kartellen und anderen wettbewerbsbeschränkenden Praktiken verhindert. Dadurch wird der Wettbewerb gestärkt und die Verbraucher profitieren von einer größeren Auswahl und günstigeren Preisen. Zudem trägt das Kartellrecht dazu bei, faire Marktbedingungen zu gewährleisten, indem es Unternehmen daran hindert, ihre Marktmacht auszunutzen und den Wettbewerb zu verzerren. Durch die Durchsetzung des Kartellrechts können Unternehmen nicht mehr unfair konkurrieren und müssen sich an die gleichen Regeln halten, was zu einem gerechteren und transparenteren Markt führt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.